Reisedurchfall

Reisedurchfall

Plötzlicher Durchfall ist ein nur allzu bekanntes Merkmal von Reisen in südliche Länder.

Typischerweise macht sich Durchfall schon in der ersten Woche nach Ankunft im Urlaubsland unangenehm bemerkbar. Je nach Land ist jeder dritte oder gar jeder zweite Reisende davon betroffen. Besonders häufig tritt diese unangenehme Begleiterscheinung in Ländern Mittel- und Südamerikas, in Afrika und Asien auf. In der warmen Jahreszeit kann man sich diese Erkrankung jedoch auch in südeuropäischen Ländern zuziehen.

Bakterien als Auslöser

In der überwiegenden Zahl der Fälle sind Bakterien der Grund für die Reise-Diarrhö. Es handelt sich dabei um Keime, die den Darm befallen und Giftstoffe produzieren, die zur entzündlichen Schwellung des Darmes führen. Begünstigt wird die Infektion vor allem durch Unachtsamkeiten beim Essen und Trinken und bei der Körperhygiene.

Erste Behandlung

Oberste Priorität hat der Ausgleich des Wasser- und Salzverlustes. Zu empfehlen ist neben der Wasserzufuhr die gleichzeitige Aufnahme von Salz und Traubenzucker. Der Zucker erleichtert nämlich den Darmzellen die Aufnahme von verloren gegangenen Mineralstoffen. Eine fertige Elektrolytmischung darf daher besonders bei Fernreisen niemals in der Reiseapotheke fehlen. Für Kinder sollte daneben auch immer ein Karotten-Reisschleimprodukt zur Behandlung des Durchfalls mitgenommen werden!

Tabletten als Diarrhoe-Stopp

Je exotischer das Urlaubsland, desto größer das Risiko für eine Reisediarrhoe. Tabletten mit dem Wirkstoff Loperamid wirken wie ein chemisches Stopfmittel und beseitigen den Durchfall sofort. Sie haben allerdings keine heilende Wirkung – nach dem Urlaub sollte man daher unbedingt zum Arzt gehen, falls sich die Verdauung noch nicht normalisiert hat!

Prophylaxe

Entscheidend ist die konsequente Einhaltung der Hygieneregeln. Zur Prophylaxe und zur symptomatischen Behandlung geeignet sind vor allem Medikamente, die notwendige Darmbakterien enthalten. Diese „guten“ Bakterien können schädliche Krankheitserreger binden und ausscheiden, sowie deren Gifte unschädlich machen! Auch diese Arzneimittel muss man aber rechtzeitig und über mindestens 7 Tage einnehmen. Für Erwachsene gilt in der Regel 3x1 Kapsel täglich, wonach 1 Packung mit 20 Stück auch nur für 1 Person ausreicht!

Produkte aus der Apotheke

Impressum | Kontakt | Sitemap | Suche